Um der stetig wachsenden Belastung im Zugverkehr gerecht zu werden, wurden während der Erweiterung bzw. des Neubaus des Knoten Erfurts in mehreren zeitlich und örtlich voneinander getrennten Baufeldern insgesamt ca. 30.000m Gleis
und ca. 53 Weichen bearbeitet.

Ein Großteil der Leistungen wurde innerhalb des Baufeldes parallel zu anderen Gewerken erbracht.